Samstag, 14. Januar 2017

Nobelpreisträgerin Karman: Der vergessene Krieg in Jemen


das unabhängige Nachrichtenmagazin Kontext TV hat eine neue Sendung veröffentlicht:

Nobelpreisträgerin Karman: Der vergessene Krieg in Jemen

Der Beitrag ist online zu finden unter: 

mit 
Tawakkol Karman, Journalistin und politische Aktivistin im Jemen. 2011 erhielt sie den Friedensnobelpreis für ihr Engagement im Arabischen Frühling.

Der Jemen werde im Kampf der arabischen Koalition unter Saudi Arabiens Führung und den Huthi-Milizen, unterstützt vom Iran, zerrieben, sagt Tawakkol Karman. Die Zivilgesellschaft leide sehr. 10 Millionen Jemeniten seien vertrieben worden. Die internationale Gemeinschaft schaue bei den Menschenrechtsverletzungen jedoch tatenlos zu. Sie habe die friedliche Revolution im Jemen seit 2011 nicht wirklich unterstützt. Jetzt sei eine Entwaffnung der Milizen notwendig, um an die ersten Schritte einer politischen Reform nach dem Arabischen Frühling wieder anzuknüpfen. Wichtig sei auch eine wirtschaftliche Reform. Denn Frieden brauche Entwicklung, so Tawakkol Karman.

Die Sendung gliedert sich in drei Teile:

1. Friedliche Revolution und gewaltsame Reaktion: Der Bürgerkrieg im Jemen und die Rolle Saudi Arabien und Irans: http://www.kontext-tv.de/de/sendungen/friedliche-revolution-und-gewaltsame-reaktion-der-buergerkrieg-im-jemen-und-die-rolle


3. 10 Millionen in Jemen auf der Flucht: Frieden braucht Entwicklung: http://www.kontext-tv.de/de/sendungen/10-millionen-jemen-auf-der-flucht-frieden-braucht-entwicklung

Die Sendung kann über "embedded code" auf anderen Seiten integriert werden (Creative Commons NC-BY).

Kontext TV ist auch auf Facebook vertreten: http://www.facebook.com/KontextTV
Sie können uns auch auf Twitter folgen: https://twitter.com/KontextTV

Kontext TV braucht Ihre Unterstützung!
Kontext schaltet grundsätzlich keine Werbung und akzeptiert auch keine Form von Sponsoring. Um weiter existieren zu können, sind wir daher auf die Unterstützung unser Zuschauerinnen und Zuschauer angewiesen.

Sie können Fördermitglied des gemeinnützigen Vereins Kontext Medien e.V werden oder spenden. Weitere Informationen sind hier zu finden: http://www.kontext-tv.de/foerdermitgliedschaft

Mit freundlichen Grüßen
David Goeßmann
----

kontext_logo
David Goeßmann
Kontext TV
Bötzowstr. 70
10407 Berlin
phone: +49.(0)30.5354466
mobile: +49. (0)1775444530
www.kontext-tv.de